Menu schließen



  Depressionen
                                            - was sind Depressionen und was kann man dagegen tun?

Psychotherapie

Was ist eine Psychotherapie?

Eine Psychotherapie ist ein Verfahren, dessen therapeutische Wirkung auf Gesprächen, Handlungen und die Beziehung zwischen dem Therapeuten und dem Patienten beruht. Dazu gehören, je nach Art und Bedeutung der Therapie, Beeinflussung, Überzeugung, Ratschläge und bestimmte Denk- , Verhaltens- und Erlebensweisen. Es soll dem Patienten ermöglicht werden, eine Einsicht in seine eigene Geschichte zu bekommen und ihm die Möglichkeit geben, alte Konflikte aufzuarbeiten.

Wie eine Psychotherapie wirkt, ist derzeit noch nicht ganz klar. Ob es die therapeutische Methode ist oder die Beziehung zum Therapeuten, kann im Moment noch nicht genau gesagt werden. Allen psychotherapeutischen Verfahren gemeinsam ist aber immer, daß der Patient mit seinen Gefühlen, Gedanken, Verhalten und seinem Erleben angenommen, verstanden und respektiert wird. Der Psychotherapeut ermöglicht durch sein Vorgehen, seine Technik und die Haltung zum Patienten eine bestimmte Beziehung, auf die jede psychotherapeutische Behandlung aufbaut. Aufgrund dieser Beziehung kann der Patient neue Erfahrungen machen, neue Einsichten gewinnen und lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Die Auswahl der richtigen Therapie

Die Vielfalt psychotherapeutischer Verfahren ist inzwischen unübersichtlich geworden, nicht nur für den Patienten. Beinahe alle Therapieverfahren empfehlen sich im engeren oder auch weiteren Sinne gegen Depressionen. Trotzdem kann man keine generelle Empfehlung geben, welche Therapie die richtige ist. Wie kann man also die passende Therapie finden?

Wir beschreiben im folgenden die in Deutschland bekannten und anerkannten Verfahren, deren Wirksamkeit kontrolliert und nachvollziehbar sind.


Dies sind die

tiefenpsychologisch fundierten Behandlungsverfahren
verhaltenstherapeutisch orientierte Verfahren
humanistische Psychotherapie und
verschiedene familientherapeutische Therapien.

 


zurück zur Therapie-Übersicht

 



 

 

 



Vielleicht interessiert Sie auch Folgendes

Es gibt verschiedene Risikofaktoren, die es begünstigen können, daß man an einer Depression erkrankt.
Lesen Sie mehr zum Thema...
Hört man als gesunder Mensch etwas über Depressionen, so denkt man gleich an Menschen, die tieftraurig durch's Leben gehen und selbstmordgefährdet sind.

Das mag es ja geben, jedoch sind dies nicht die einzigen Erscheinungsbilder einer Depression. Viele depressive Menschen können noch nicht mal mehr eine Traurigkeit empfinden, sie sind innerlich leer und ohne Gefühle.
Lesen Sie mehr zum Thema...
Ein Selbstmordversuch ist immer das Resultat einer ausweglosen Situation. Wenn das Leben sinnlos ist und das Leid zu groß, dann kann der Freitod das einzig verfolgungswürdige Ziel sein. Manchmal kann ein Selbstmordversuch auch ein letzter Hilferuf sein, der auf die ausweglose Situation hinweisen soll.
Lesen Sie mehr zum Thema...