Menu schließen



  Depressionen
                                            - was sind Depressionen und was kann man dagegen tun?

Appetitlosigkeit

Depressive Menschen haben häufig keinen Appetit mehr. Die Regelkreise unseres Körpers, die sonst unabhängig von unserem Willen funktionieren, werden durch die Krankheit gestört. Manchmal wird die Depression auch als eine Art Winterschlaf bezeichnet. Die körperlichen Funktionen werden vermindert.
Bei einer schweren Depression ist der Verlust von bis zu 10 kg keine Seltenheit. Manchmal täuscht dies eine schwere körperliche Erkrankung vor. Die Betroffenen sehen krank aus, wirken apathisch, das Haar wirkt glanzlos und die Haut stumpf.

 

zurück

 

 



 

 

 



Vielleicht interessiert Sie auch Folgendes

Daß eine Depression bei Frauen wesentlich häufiger auftreten kann als bei Männern, ist seit längerem bekannt. Tatsächlich tritt bei doppelt so vielen Frauen eine Depression auf als bei Männern. Von vier Frauen erlebt eine in ihrem Leben eine Depression, ...
Lesen Sie mehr zum Thema...
Viele Patienten bekommen Angst, wenn sie bemerken, daß sie an einer seelischen Störung erkrankt sind. Niemand möchte als verrückt gelten.
Lesen Sie mehr zum Thema...
Eine Depression bei Kindern und Jugendlichen entsteht aus den gleichen Gründen wie bei Erwachsenen. Die Depression bei Kindern entsteht aus einer langen Geschichte von bio-psycho-sozialen Geschichten und aktuellen Auslösern.
Lesen Sie mehr zum Thema...